Union des Sociétés avicoles

du Grand-Duché de Luxembourg

10. REGLEMENT ZUR VERGABE DER NATIONALEN MEISTERTITEL AUF LANDESAUSSTELLUNGEN

Auf Landesausstellungen werden folgende nationalen Meistertitel vergeben:

 

A. Sparte Kaninchen

Art. 1

Titel „Champion“ für den bestprämierten Rammler jeder Rasse und jeden Farbenschlages. Die Tiere müssen nachweisbar eigene Zucht (Abstammungsnachweis), Herdbuchtiere und wenigstens mit 95 Punkten bewertet sein.

Art. 2

Titel „Championne“ für die bestprämierte Häsin jeder Rasse und jeden Farbenschlages. Die Tiere müssen nachweisbar eigene Zucht (Abstammungsnachweis), Herdbuchtiere und wenigstens mit 95 Punkten bewertet sein.

Art. 3

Titel „Landesmeister“ für die bestprämierte Sammlung von 4 Tieren beiderlei Geschlechts jeder Rasse und jeden Farbenschlages. Die Tiere müssen nachweisbar eigene Zucht (Abstammungsnachweis), Herdbuchtiere und wenigstens mit 95 Punkten bewertet sein.

Art. 4

Bei Punktegleichheit werden die Punkte in den Positionen berücksichtigt:

Position 1 (Körperform)
Positionen 4-6 (Rassemerkmale)
Position 3 (Fell)
Das älteste Tier, respektiv die älteste Sammlung.

 

B. Sparte Geflügel

Art. 5

Titel „Champion“ für den bestprämierten Hahn jeder Rasse und jeden Farbenschlages. Die Tiere müssen beim Aussteller geboren oder von ihm als Kücken bezogen und nachweisbar gemäss Ringbezugsbescheinigung vom Aussteller beringt worden sein. Die Tiere müssen einen geschlossenen USAL-Jahrgangsring der vorgeschriebenen Größe tragen und wenigstens mit 94 Punkten bewertet sein.

Art. 6

Titel „Championne“ für die bestprämierte Henne jeder Rasse und jeden Farbenschlages. Die Tiere müssen beim Aussteller geboren oder von ihm als Kücken bezogen und nachweisbar gemäss Ringbezugsbescheinigung vom Aussteller beringt worden sein. Die Tiere müssen einen geschlossenen USAL-Jahrgangsring der vorgeschriebenen Größe tragen und wenigstens mit 94 Punkten bewertet sein.

Art. 7

Titel „Landesmeister“ für die bestprämierte Sammlung von 4 Tieren beiderlei Geschlechts jeder Rasse und jeden Farbenschlages. Die Tiere müssen beim Aussteller geboren oder von ihm als Kücken bezogen und nachweisbar gemäss Ringbezugsbescheinigung vom Aussteller beringt worden sein. Die Tiere müssen einen geschlossenen USAL-Jahrgangsring der vorgeschriebenen Größe tragen und wenigstens mit 94 Punkten bewertet sein.

Art. 8

Bei Punktegleichheit werden zuerst die meisten „Vorzüge“ berücksichtigt, danach die wenigsten „Wünsche“.

 

C. Nationaler Vereinsmeistertitel

Art.9

Die erfolgreichste Vereinigung in jeder der beiden Sparten Geflügel und Kaninchen wird nationaler Vereinsmeister, wenn in der Sparte von mindestens zwei Vereinen zusammen mindestens 100 Tiere bewertet worden sind.
Zur Ermittlung werden die 20 (zwanzig) höchsten Bewertungen der Sparte nach Punkten pro Verein berücksichtigt.

Art. 10

Die in Frage kommenden Tiere müssen:

das Tätowierzeichen der betreffenden Vereinigung tragen, resp. Ringe, die über die Vereinigung bezogen worden sind.
über die betreffende Vereinigung angemeldet worden sein.
eigene Zucht, und, bei Kaninchen, Herdbuchtiere sein.
Bei Punktegleichheit entscheidet die Anzahl der höchsten Bewertungen.

 

D. Nationaler Jugendmeister

Art. 11

Diesen Titel erringen Jugendzüchter bis zum vollendeten 18. Lebensjahr, in jeder anerkannten Sparte, in den Rassen und Farbenschlägen, in denen Jugendzüchter wenigstens eine Sammlung von 4 Tieren ausgestellt haben.

Art. 12

Die Sammlung muss die Bedingungen der Artikel 3 resp. 7 dieses Reglements erfüllen. Bei Punktegleichheit siehe Artikel 4 resp. 8.

Art. 13

Auf dem Anmeldebogen ist das Geburtsdatum des Jugendzüchters anzugeben. Dieser wird im Katalog als Jugendzüchter bezeichnet.

Oktober 2013